Derzeit keine Wetterwarnung

Das stabile Schönwetter geht vorübergehend zu Ende,
Freitag, 20.10.2017

Einmal noch erwarten wir heute Freitag einen sehr freundlichen Tag und die Nebelobergrenzen sind generell wieder etwas nach unten gewandert.
"Unten" allerdings sieht die Sache vorerst leider wieder ganz anders aus, denn entlang der Donau und im Linzer Zentralraum sind über Nacht erneut dichte Nebelfelder entstanden.
Am Wochenende kühlt es sukzessive spürbar ab und auch der Start in die neue Woche sieht vorerst noch unbeständig und frisch aus, bevor sich das Wetter im weiteren Wochenverlauf wieder deutlich beruhigen wird.

Morgen Samstag dreht der Wind im Tagesverlauf immer mehr auf westliche Richtungen und obwohl sich zeitweise noch die Sonne zeigen wird, müssen wir zunehmend auch schon mit dichteren Wolkenfelder rechnen. Nebel wird dann kein Thema mehr sein, denn eventuelle Nebelfelder in den Morgenstunden werden sich rasch im ganzen Land auflösen.
Die Temperaturen bleiben noch im angenehmen Bereich um erreichen am Nachmittag Werte zwischen 13 und 17°C.

In der Nacht auf Sonntag zieht es zu und in der Folge setzen erste Regenfälle ein.
Der Sonntag bringt in der Folge windiges und nasses Wetter, denn die Wolken bleiben dicht und wiederholt wird es regnen.
Die Temperaturen geben spürbar nach und sinken am Nachmittag auf 4 bis 8°C, wobei die Schneefallgrenze auf 1200 bis 1400 Meter absinken wird.

Viel Schwung steht auch am Montag am Programm, denn mit teils recht lebhaften Westwind ziehen weitere Wolken über das Land und einmal mehr müssen wir Regenschauer einplanen.
Mit Tagestemperaturen zwischen 4 und 8°C bleibt es weiterhin recht frisch - Schnee fällt somit vorerst noch bis in viele Mittelgebirgsregionen.

Im weiteren Wochenverlauf beruhigt sich unser Wetter langsam wieder, die Niederschläge klingen nach und nach ab und spätestens ab der Wochenmitte setzt sich das Wechselspiel von Sonne und Nebel recht wahrscheinlich wieder fort.
Abschließend werden wir immer wieder gefragt, ob sich in absehbarer Zeit ein Wintereinbruch im Mühlviertel ankündigen könnte - diese Option können wir zumindest bis zum nächsten Wochenende mal ausschließen.




www.funkwetterstationen-test.com
Aufwändige Tests von Funkwetterstationen
Hygrometer und Funkthermometer.