Allgemeines
(weitere wichtige Themen)
Extremwerte Messtechnik Besucher
Extremwerte Messtechnik Besucher
     
Impressum Datenschutz Unterstützung
Impressum Datenschutz Unterstützung



Messwerterfassung und Technik (Stand: 29.5.2019)

Wie werden die Wetterwerte gemessen und verarbeitet?

Als Wetterstation ist eine Funkwetterstation von DAVIS, Model: Vantage Pro2 Aktiv im Einsatz.
Die Messwerte werden von den Sensoren aufgenommen und an die Wetterkonsole übertragen, wobei diese wiederum die Daten an den Wetterserver weiterleitet.
Die Außensensoren sind zum Teil wartungsfrei, da sie von Solarzellen die Energie gewinnen. Während Dunkelphasen speichern Akkus die notwendige Energie.

Wie werden die Messwerte ermittelt?

Alle 2,5 bis 30 Sekunden (je nach Messfühler), erfolgt ein Abrufen der externen Sensoren durch die Wetterstation, mit anschließender Weitergabe an den Wetterserver.
Temperaturfühler, Luftfeuchtefühler, Luftdrucksensor, Niederschlagsmessgerät, sowie Windgeschwindigkeit- und Richtung werden erfasst.
Für Infos zur Davis Vantage Pro2 gibt es hier einen ausführlichen Test der Wetterstation.
Als Wetterserver ist ein redundates System von Rasperry PI Rechnern im Einsatz, die zusätzlich mit einer Notstromversorgung ausgestattet sind.
Nicht alle Werte können jedoch so automatisch erfasst werden. Es sind da auch Messungen, die manuell erfasst werden müssen.
Dies betrifft z.B. die Schneehöhe aber auch außergewöhnliche Wetterlagen wie Unwetter oder Hagel, welche von den Wetterfühleren so nicht erfasst werden können.

Aufzeichnungsumgebung:

Die Wetteraufzeichnungen gelten für den Großraum Kirchschlag, Hellmonsödt und Urfahr Umgebung.
Grundsätzlich werden auch Wetterwerte von den umliegenden Bezirken aufgenommen - meist aber nur, wenn sie von den Stationsdaten gravierend abweichen oder wenn es außerordentliche Wetterereignisse erfordern.
Alle aufgezeichneten Messwerte werden in periodischen Abständen online zur Verfügung gestellt - damit können die Kirchschlager Messwerte weltweit abgerufen werden.
Die Anlage ist so ausgelegt, dass sie relativ ausfallssicher arbeitet, wobei eine regelmäßige Wartung dabei nicht ausbleiben kann.
Zur Qualitätssicherung der Messwerte ist additiv ein Lüfter im Bereich der Temperaturerfasung im Einsatz, der jeglichen Wärmestau verhindern soll. Zusätzlich ist der Regenmesser im Winter beheizt, sodass auch die Messung von festem Niederschlag möglich ist.

Die Wetterstation zur Ansicht in Bildern: Wetterstation